Lernaktivität 1: Alles ist gut

Lernaktivität 1: Alles ist gut

Anweisungen:

Die Schüler*innen werden in Gruppen von 4-5 Personen eingeteilt und jede*r Teilnehmer*in erhält ein großes Flipchart-Papier. Die Schüler*innen haben 10-15 Minuten Zeit, um nach bestem Wissen und Gewissen so viele Wörter aus der Liste richtig zu bestimmen.  Ein*e Vertreter*in aus jeder Gruppe wird dann die Antworten präsentieren. Die Gruppe mit der größten Anzahl richtiger Antworten erhält einen Preis. (es ist keine Google-Suche erlaubt).

Bei der Erläuterung der einzelnen Wörter hilft der*die Lehrer*in dabei, die Unterschiede der einzelnen Begriffe zu verdeutlichen.

Material:

Permanent-Marker, ein Preis Ihrer Wahl, Flipcharts oder ein Arbeitsblatt mit Definitionen von Begriffen, die nach der Diskussion an die Schüler*innen ausgehändigt werden.

Gesamtdauer:

30min – 45min

LISTE DER WÖRTER

  • Migration
  • Einwanderung
  • Auswanderung
  • Kostgänger
  • Flüchtlinge
  • Asylsuchende
  • Illegale Einwanderer
  • Bewegungsfreiheit
  • Integration
  • Binnenmigration
  • Internationale Migration
  • Illegale Einwanderung
  • Menschenhandel

Das Handout nach der Lernaktivität

WORTDEFINITION (auf den Inhalt bezogen)
Migration
Die Bewegung von Personen weg von ihrem gewöhnlichen Aufenthaltsort, entweder über eine internationale Grenze oder innerhalb eines Staates.
Einwanderung
Aus der Sicht des Ankunftslandes ist es der Umzug in ein anderes Land als jenes, dessen Staatsangehörigkeit man besitzt oder in dem man seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat, so dass das Zielland tatsächlich zum neuen Aufenthaltsland wird.
Auswanderung
Eine Person, die sich von ihrem gewöhnlichen Wohnort vorübergehend oder dauerhaft und aus verschiedenen Gründen entfernt, sei es innerhalb eines Landes oder über eine internationale Grenze hinweg.
Kostengänger
Politisch definierte Grenzen, die das Territorium oder die Meereszonen zwischen politischen Einheiten und den Gebieten trennen, in denen politische Einheiten auf ihrem Territorium oder extraterritoriale Maßnahmen der Grenzverwaltung durchführen. Zu diesen Gebieten gehören die Grenzübergangsorte (Flughäfen, Landgrenzübergänge).
Flüchtling
Eine Person, die aufgrund einer begründeten Furcht vor Verfolgung wegen beispielsweise der Rasse, der Religion, der Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder der politischen Meinung im Ausland Asyl sucht. In der Regel wird ihnen, wenn die Grundlage für die Ausreise als begründet erachtet wird, ein positives Asyl gewährt, wodurch sie zu Flüchtlingen werden.
Asylsuchender
Eine Person, die um internationalen Schutz ersucht. In Ländern mit einem individualisierten Verfahren ist ein Asylsuchender eine Person, über deren Antrag das Land, in dem sie den Antrag gestellt hat, noch nicht endgültig entschieden hat. Nicht jede*r Asylsuchende wird letztlich als Flüchtling anerkannt.
Illegaler Einwanderer
Die Zuwanderung von Menschen in ein Land, unter Verletzung der Einwanderungsgesetze dieses Landes, oder der weitere Aufenthalt von Menschen, die kein gesetzliches Recht haben, in diesem Land zu leben.
Bewegungsfreiheit
In der Menschenrechtsgesetzgebung umfasst ein Menschenrecht drei Grundelemente: die Bewegungsfreiheit innerhalb des Hoheitsgebiets eines Landes und die freie Wahl des Wohnsitzes, das Recht, jedes Land zu verlassen, und das Recht, in das eigene Land zurückzukehren.
Integration
Der gegenseitige Anpassungsprozess zwischen Migranten und den Gemeinschaften, in denen sie leben, bei dem die Migranten in das soziale, wirtschaftliche, kulturelle und politische Leben der Aufnahmegemeinschaft integriert werden. Er bringt eine Reihe von gemeinsamen Verpflichtungen für Migranten und Gemeinschaften mit sich und umfasst auch andere damit verbundene Begriffe wie soziale Integration und sozialer Zusammenhalt.
Binnenmigration
Die Bewegung von Personen innerhalb eines Staates, die die Einrichtung eines neuen vorübergehenden oder ständigen Wohnsitzes mit sich bringt.
Internationale Migration
Die Bewegung von Personen weg von ihrem gewöhnlichen Wohnort, über eine internationale Grenze in ein Land, dessen Staatsangehörigkeit sie nicht besitzen.
Illegale Einwanderung
Die Erlangung eines finanziellen oder sonstigen materiellen Vorteils durch die illegale Einreise einer Person in eine Staatspartei, deren Staatsangehörigkeit sie nicht besitzt oder dort ihren dauerhaften Wohnsitz hat.
Menschenhandel
Die Einholung, Beförderung, Überführung und Unterbringung von Personen durch die Androhung oder Anwendung von Gewalt oder anderen Formen der Nötigung, durch Entführung, Betrug, Täuschung, Missbrauch von Macht oder Ausnutzung einer schwachen Position oder durch Gewährung oder Entgegennahme von Zahlungen oder Vorteilen zur Erlangung der Einwilligung einer Person, die die Kontrolle über eine andere Person hat, zum Zwecke der Ausbeutung.